2024

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder. Ganz besonders wünschen wir uns klangvolle männliche Verstärkung. 
Trau auch du dich und hab Spaß ! 



Bald ist es soweit

Am 22. 04.2024 beginnt der Vorverkauf für unser Konzert.

Wir laden Sie und Euch ganz herzlich ein und freuen uns auf viele Besucher, ganz viel Freude und Spaß und so manche Erinnerung. 

 

Wer nicht so lange warten möchte, 

kann uns auch bei der Kunstnacht am 20. April in der Volksbank hören. 

Wir freuen uns auf euch! 


Probensamstag

13.04.2024

Die heiße Phase der Konzertvorbereitung hat begonnen. 

Deshalb trafen sich die Sängerinnen und Sänger am Samstag zur Intensivprobe. 

Um 9 Uhr hieß es : Körper und Stimmen aufwärmen und dann konzentriert an den Titeln arbeiten. Dabei ging es mal um die Textsicherheit, hier und da um die richtigen Töne und vor allem um den harmonischen Zusammenklang. 

Bis zum Mittag wurde fleißig geprobt. 

 

Dann wurde das Buffet gestürmt. Bei so vielen, sichtlich mit Liebe gebackenen, verschiedenen Kuchen viel die Auswahl schwer. Natürlich war auch genug Kaffee da. 

Und wer lieber etwas Herzhaftes mag, der bekam Bockwurst und Brötchen. 

Wir bedanken uns sehr bei allen Helfern. 

 

Um 13 Uhr begann dann die zweite Hälfte des Probentages. Und die enthielt auch ein bisschen Gedächtnistraining, denn einige Lieder sollen auswendig gesungen werden. 

Unterbrochen von einer kleinen Kaffeepause erklangen Sopran, Alt, Tenor und Bass mal alleine, mal 2 Stimmgruppen und dann der gesamte Chor bis ca. 16 Uhr. 

 

Auch die Lieder für die Kunstnacht probte unser Chorleiter mit uns. 

Matthias hatte den Fahrplan für den Probentag fest im Kopf und spornte uns immer wieder an, dass wir diese Ziele auch gemeinsam erreichen. An das Auswendiglernen wird sich wohl jeder erinnern. 

 

Dankeschön, Matthias  

 


 

 

 

Nun hat auch der Peenechor 

einen Aufsteller. 

Damit werden wir bei unseren nächsten Auftritten nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen sein. 

Über den QR Code gelangt man zu vielen Informationen über uns. 

Ein großes Dankeschön auch an Doni! 


Unser Chorfest 2024

Am 15. März hatte der Vorstand zum alljährlichen Chorfest in das Hotel "Pommernland" eingeladen. Voller Vorfreude kamen die Mitglieder und Angehörige ins Restaurant. 

Und (wie erwartet) wurde es ein schöner und fröhlicher Abend. 

Das Hotel hatte ein leckeres und abwechslungsreiches Buffet gezaubert.  

 

Einige Mitglieder wurden für ihre mehrjährige Mitgliedschaft im Chor ausgezeichnet. 

                                 Wir bedanken uns und gratulieren: 

 

Christiane Petzold           5 Jahre Mitgliedschaft

Ute Pinnow                    5 Jahre Mitgliedschaft

Anja Thurau                   5 Jahre Mitgliedschaft

Bärbel Prechel               5 Jahre Mitgliedschaft

Silke Zimmer                25 Jahre Mitgliedschaft

 

Es wurde viel erzählt, gelacht und getanzt. 

Für die passende Musik sorgte Felix Schliwa. Einige Chormitglieder hatten eine lustige Einlage vorbereitet. Und weil die Versteigerung im letzten Jahr so gut ankam, gab es eine Neuauflage. 

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unserem Vorstand, beim Team des Hotels, bei Felix Schliwa und bei allen, die dazu beigetragen haben, dass es ein wunderschöner Abend geworden ist. 


Mitgliederversammlung 2024

01.02.2024

 

Wie in jedem Jahr hatte der Vorstand des Peenechores zur Mitgliederversammlung eingeladen. Deshalb trafen sich 50 von 54 Mitgliedern an diesem Donnerstag nicht zur Chorprobe, sondern zur Jahreshauptversammlung. 

Außerdem nahmen an dem Treffen auch unser Chorleiter Matthias und 7 Sängerinnen und Sänger teil, die im Dezember 2023 nach vielen Jahren Mitgliedschaft ihr letztes Konzert gesungen haben. 

Es war uns ein Anliegen, uns herzlich bei ihnen zu bedanken und sie würdig aus der aktiven Chormitgliedschaft zu verabschieden. 

Den Versammlungsvorsitz hatte die stellvertretende Vorsitzende Edda Beese. Sie begrüßte alle Mitglieder und Gäste und stimmte zunächst über die Tagesordnung ab. 

Diese beinhaltete sowohl einen Rückblick auf das vergangene Jahr, als auch einen Blick in den neuen Terminplan und damit unter anderem auf das Jubiläum 2024: 170 Jahre Chorgesang in Demmin.

"Wer singt, hat mehr vom Leben"

 

Mit diesem schwungvollen Lied eröffnete der Peenechor im September 2023 gemeinsam mit den Dancing Angels das Innenstadtfest in Demmin.

Aber nicht nur an diesen Auftritt erinnerte der Vereinsvorsitzende Sebastian Schulz in seinem Rechenschaftsbericht für das Jahr 2023. 

Er erinnerte zum Beispiel auch an das Chorfest, den Auftritt bei der Kunstnacht, an die Konzerte im Juni und im Dezember, an das Probenwochenende in Burg Stargard, an die Zusammenarbeit mit dem Volkschor Neubrandenburg und die Auftritte im Gertraudenstift und dem Pflegeheim der AWO. Auch die "Probe mal anders" vor der Sommerpause war noch gut in Erinnerung. 

Nicht zuletzt, weil wir bei dieser Probe neue Sängerinnen und Sänger gewinnen konnten. 

 

Wir sagen herzlich willkommen:

Jana Israel

Bernd Koch

Malena Spychalski

Heidrun Wienberg

Jennifer König

Catrin Malkowsky

Ina Radke

Heidrun Schächinger

Udo Kossorowski

Helga Pagel

Christina Günther

 

Das war und ist uns ein sehr großes und wichtiges Anliegen, denn im Jahr 2023 mussten wir aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen 4 Austritte verzeichnen. 

So durfte im Rechenschaftsbericht ein eindringliches Wort zur Probenteilnahme und Mitgliedergewinnung nicht fehlen. 

Dazu sollte doch auch der Rückblick auf das tolle Vereinsfest bei Familie Thurau, die Würdigung einiger Mitglieder für das Engagement im Ehrenamt und die Weihnachtskonzerte, die wir trotz Krankheitswelle auch im Chor meisterten, beitragen. Auch der Kammerchor, der sich aus einigen Mitgliedern des Peenechores gegründet hat, hat seine Feuertaufe ( nach Meinung unserer Besucher) erfolgreich bestanden.

So gab es also viele positive Aspekte im Rechenschaftsbericht, Aber auch die Zukunft des Chores darf nicht aus den Augen gelassen werden. Hier ist der Vorstand ebenfalls sehr aktiv und benötigt die Mitwirkung aller Vereinsmitglieder.  

Den ständigen Überblick über die Finanzen des Vereins hat Anja Thurau. 

In ihrem Rechenschaftsbericht gab sie detaillierte Auskunft über die Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2023. 

Die Einnahmen ergaben sich unter anderem durch Mitgliedsbeiträge und Konzerte. 

Einen ganz besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle für die Spenden und Förderungen aussprechen. 

Ausgaben hat der Chor unter anderem für Mieten, Werbekosten, Noten und Honorar. Auch diese wurden im Finanzbericht offengelegt. 

Im Namen der Revisionskommission konnte Ilka Müller feststellen, dass die Finanzen satzungsgemäß verwendet wurden und alle Einnahmen  und Ausgaben ordnungsgemäß belegt werden können. 

 

Alle Berichte wurden einstimmig angenommen und der Vorstand wurde für das Jahr 2023 entlastet. 


Nun war es Zeit, sich von 7 ehemaligen Chormitgliedern zu verabschieden. 

Uschi Uphoff sang seit 2013 im Peenechor. Elke und Fridolin Krämer unterstützten den Chor seit 2012. Fridolin war auch einige Zeit Vorstandsmitglied. Erwin Pellehn trat dem Peenechor 2003 bei und unterstützte mit seinem Gesang und wirkte einige Jahre im Vorstand mit. Rosi Bauer sang seit 2000 zuverlässig im Sopran. 1992 wurde Christa Waschk Chormitglied und setzte sich auch im Vorstand für den Verein ein. 

Sie alle waren treue und wertvolle Chormitglieder, Deshalb erhielten sie von unserem Vereinsvorsitzenden Sebastian jeder eine persönliche und ergreifende Laudatio.

Nur selten kann jedoch ein Sänger oder eine Sängerin auf 46 Jahre Chorgesang zurückblicken. 

So möchten wir mit besonderer Hochachtung Christel Kirsch danken, die seit 1977 in verschiedenen Chören und unter verschiedenen Chorleitern in Demmin gesungen hat und außerdem viele Jahre Mitglied der Instrumentalgruppe im Peenechor war. 

Zum letzten Mal stimmten sie gemeinsam mit den anderen Chormitgliedern ein und sangen unsere Peenechor-Hymne. 

Wir danken euch von ganzem Herzen für eure jahrelange Mitgliedschaft im Peenechor,

für euer Engagement, eure Zuverlässigkeit, eure musikalische Unterstützung und für euren Einsatz für den Verein. 

Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute, beste Gesundheit und sind uns sicher, dass wir uns nicht aus den Augen verlieren und uns bestimmt bei unseren Konzerten wiedersehen. 


Zum Abschluss erklang der Kanon "O wie wohl ist mir am Abend."